Professionell wie nie zuvor

In den Nachkriegsjahren bis hinein in die 1990er-Jahre galt die Binsenweisheit: Wer nichts wird, wird Wirt. Doch sind diese Tage längst gezählt, und das hat nichts damit zu tun, dass es keinen Bedarf mehr an guten Gastwirten gäbe. Im Gegenteil. Es braucht sogar richtig gute Wirte, und dementsprechend ist der Beruf alles andere als etwas für diejenigen, die es auf keinem anderen Gebiet zu etwas gebracht haben.

Es beginnt mit den Finanzen

Wer eine Gaststätte oder ein Restaurant eröffnen möchte, sieht sich Investitionen im sechsstelligen Bereich ausgesetzt. Allein eine professionelle Küche samt Belüftungsanlagen kostet so viel wie ein Luxusauto, in vielen Fällen sogar vielfach mehr als das. Auch die weitere Ausstattung vom Mobiliar bis hin zur IT, inklusive Hard- und Software, steht ebenfalls auf der Einkaufsliste.

Professionelle IT

Neben guten Kochrezepten und schmackhaften Zutaten ist auch ein gut funktionierendes IT-System notwendig, damit der Betrieb reibungslos läuft. Die Organisation der Mitarbeiter und die Bestandsverwaltung zählen ebenso dazu wie der Einsatz eines CRM-Systems von lime-technologies.de, das ab einer gewissen Betriebsgröße unabdingbar wird. Damit das Unternehmen effizient arbeiten kann, sind die Softwareprodukte und -lösungen von lime-technologies.de extrem wichtig. Bei lime-technologies.de hat man es verstanden, auch für neu gegründete Unternehmen individuelle und optimale Lösungen anzubieten, die mit dem Unternehmen mitwachsen können.

Gutes Personal

Bei diesem Punkt zeigt sich das wahre Talent des Wirts. Sucht man nach der richtigen CRM-Software für sein Unternehmen, so findet man bei lime-technologies.de die beste Lösung. Doch bei der Auswahl des geeigneten Personals braucht es etwas mehr Zeit und vor allem Menschenkenntnis und Fingerspitzengefühl, damit das Unternehmen auch stets von den zuverlässigen Mitarbeitern vertreten wird. Der Unternehmer braucht Menschen, die seiner Vision folgen, seine Ideen verwirklichen und helfen, sie erfolgreich weiterzuentwickeln.

Eine Schlüsselposition nimmt dabei der Koch ein. Er sollte nicht nur sein Handwerk verstehen, sondern auch zuverlässig, team- und lernfähig sowie belastbar sein. Der Koch ist in vielen Gastronomiebetrieben die Sollbruchstelle, an der es regelmäßig zu den größten Veränderungen kommt.

Talent gefragt

Die Zusammenstellung der richtigen Speisekarte und die Wahl des richtigen Standorts sind weitere wichtige Faktoren, die ein guter Wirt beherzigen muss, um erfolgreich zu sein. All dies und noch viel mehr verlangt nach einem echten unternehmerischen Talent an der Spitze des Betriebes. Die Aufgabe ist gewiss nichts für Anfänger, sondern erfordert viel Erfahrung und stete Lernbereitschaft. Die oben zitierte alte Binsenweisheit kann also getrost aus dem Sprachgebrauch verbannt werden.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.